gratwanderer24.de (Andi)

 Weisheiten  (Ein Überbleibsel eines alten Themas vom pighunter24.de)

Bitter böse, aber mit einem „Augenzwinkern“ zu verstehen

Wem der „Schuh passt“ der mag ihn sich anziehen

 

Klugheit

Wer hinterm Deich lebt sollte nicht mit Schafen werfen! Wie bereits im Märchen nachzulesen:  „… Mensch IHR seid die Klügsten hier, doch diese Herdentiere sind noch tausendmal klüger als ihr …“ Durch ihre Arbeit erhalten sie den Deich, so beschützen sie ihr Reich. Leute die das nicht verstehen, werden in den Fluten untergehen!

 

Keine Angst

Lieber Schuldner, falls du mal auf einen deiner Gläubiger triffst; „Keine Angst, der will nur spielen“!

 

Erwartung

Wen ein Gläubiger sehr viel Geld bezahlt kann er doch wohl erwarten, dass aus dem Trauerspiel irgendwann eine Komödie wird. Er soll doch etwas für sein Geld bekommen! Kreativ ist, wenn man trotzdem lacht.

 

Sinnvoll?

Ist es bei großem Übergewicht sinnvoll, dass sich ein Hundebesitzer einen zweiten Hund zulegt? Zumindest hilft es den Tieren fit zu bleiben, wenn sie das große Gewicht am anderen Ende der Leine vorwärts schleifen! Macht Sinn!

 

Tragisches

Wenn Not und Elend aufeinander trifft, wen wundert es, dass am Ende alles auseinander bricht?

 

Schwarze Schafe

Es gibt so viele schwarze Schafe, dass man eigentlich keine Wolle mehr färben müsste. Vorausgesetzt, sie kämen nicht immer ungeschoren davon!

Schwarze Schafe muss man finden, bevor sie eine Herde gründen. Werden es dann doch zu viel, bringen wir den Wolf ins Spiel! :-)

 

Verrückt

Wenn mich jemand als verrückt bezeichnet, fühle ich mich sehr  geschmeichelt. Ich bedanke mich für dieses Kompliment, denn normal ist der, der hinter einer Horde rennt, und dabei nicht einmal mehr selber denkt!

 

Davon laufen

Wer zu schnell vor der Realität davon läuft geht das Risiko ein, heftig auf die Nase zu fallen. Also Augen auf beim Dauerlauf!

 

Vogel Strauß Verhalten

Bei denen, die permanent den Kopf in den Sand stecken, bleibt im Allgemeinen ein unappetitlicher Körperteil für alle sichtbar. Wenn dieser dann vor Angst auch noch üble Gerüche von sich gibt bietet sich ein erbärmlicher Anblick. Was kann man dagegen tun? Vielleicht hilft es einmal kräftig in den sichtbaren Teil zu treten, damit derjenige zwangsläufig mit dem Kopf aus dem Sand ans Licht der Öffentlichkeit gelangt! Dann bekommt dieser Körperteil ein Gesicht mit Ohren!

 

Untertauchen

Leute die ständig untertauchen, kann man wohl zu nichts gebrauchen. Sie zeigen sich erst vorsichtig, sind lieb und nett man glaubt es nicht. Da hilft man doch, sind tolle Freunde, du gibst Alles, machst das gerne. Irgendwann erkennst du dann ihr wahres „ich“. Zu spät, denn sie verraten dich.  Sie nehmen was sie kriegen können, geben dir die Schuld an vielen Dingen. Sie laufen weg, sie weichen aus, da kennen sie sich bestens aus. Wer Freunde betrügt lebt ruhelos! Die Verantwortung wird er niemals los. Er kann nicht wirklich glücklich sein, die Vergangenheit, sie holt ihn ein.

 

Die Kuh auf dünnem Eis

Steht die Kuh auf dünnem Eis, gewinnt sie damit keinen Preis. Ein falscher Tritt, dann rutscht sie aus. Das Eis bricht ein, sie kommt nicht raus. Im kalten Nass da geht sie ein, übrig bleibt ein armes Schwein. Drum schau genau was du so machst, dann wird dein Fell erst gar nicht nass! Einmal nur nicht aufgepasst, die arme Kuh, sie beißt ins Grass.

 

Über den Tisch ziehen

Wer Andere über den Tisch ziehen möchte sollte darauf achten einen sicheren Stand zu haben. Sonst läuft er Gefahr auf dem Bauch zu landen und mit dem ganzen Tisch nach vorne über zu kippen.

 

Im Dreck wühlen

Wer gezwungen wird im Dreck zu wühlen, muss sich wie ein Schwein benehmen. Nur so reißt er die Mauern des Schweigens ein! Also sei ein Schwein und tritt sie ein. Manchmal muss das eben sein!

 

Benehmen

Wer sich wie ein Schwein benimmt muss damit rechnen, irgendwann geschlachtet zu werden. Im übertragenen Sinne gemeint! :o)

Bei vielen "Jägern" gibt es keine Flucht! Schlecht benommen? Stress bekommen? Flucht begonnen? Kein Entkommen! Beim Wort genommen!

 

Insolvenz - Wurzelbehandlung

Was haben Insolvenzverfahren und Wurzelbehandlung gemeinsam? Na! Beide klauen einem den letzten Nerv! :-)

 

Ein nützlicher Tipp

An Alle die es angeht. Wer nicht auffallen möchte sollte besser nicht so viel Staub aufwirbeln. Wenn sich der Staub erst einmal gelegt hat bleibt nur Eines übrig, ein Haufen Dreck!

 

Mietnomaden 1x1

 

Können Mietnomaden ihre Kinder in Schulen anmelden, die Schaustellern und Zirkuswagen folgen? Auch wenn Mietnomaden schlechte Schauspieler sind, die lediglich eine Lachnummer geben, sind sie doch ebenfalls immer auf der Reise!

 

Mietnomaden sind wie Schaben, niemand will sie in der Wohnung haben. Das Einzige, was dann noch hilft, ist sie leidvoll zu ertragen oder in die Flucht zu schlagen.

 

Ein Mietnomade, er ist ne Ratte,

muss irgendwann mal „Platte“ machen.

Da fängt er sich ne echte Ratte.

Die ist ihm treu, die hat ihn lieb,

der letzte Freund, der ihm (oder ihr) noch blieb!

 

Permanentes Umziehen ist kein probates Mittel um dauerhaft Gewicht zu verlieren. Die Luft wird knapp, Gelenke leiden. Arthrose ist ein schlimmes Leiden. Wäre es nicht leichter irgendwo zu bleiben?

 

Mietnomade ist, wem das Schicksal der eigenen Kinder nicht interessiert. Ihnen niemals ein sicheres Umfeld gibt! Sie kein zuhause kennen lernen, ihre Freunde stets verlieren. Heute hier und morgen dort. Ganz schnell ist die Kindheit fort.

 

Mietnomade ist, wer öfter seinen Landkreis wechselt. Andere Ämter tätig werden.  Droht die ARGE mit Arbeit oder Pflichten, zieht man weg und hat dann Frieden. Am Einfachsten zieht man gleich aufs Land. Dort gibt’s kaum Jobs, Gefahr gebannt. Bleibt viel Zeit für ein Computer Spiel. Alternativ geht es in tolle Foren. Unterbrochen nur von Umzugstouren! Danach muss er sich entspannt erholen!

 

Mietnomade ist, wer öfter mal das Zahlen vergisst. Den Müll da lässt und Gummi gibt, so schnell das man ihn nie mehr sieht!

 

Mietnomade ist, wer seinen Vermieter nur Müll, Schäden, Kosten, Spott und Ärger bringt. Wer Freunde behandelt wie den letzten Dreck. Lügt betrügt sich dann versteckt. Irgendwann macht das dann die Runde. Solche Leute sind bekannt wie bunte Hunde. Sie sind sehr feige und  bequem! Woanders wird es weiter gehen.

 

Mietnomade ist, wer zusammen rafft was er kriegen kann, nur Rechte hat, über ehrliche Leute spöttisch lacht. Die Sachen Anderer ganz selbstverständlich an sich nimmt. Nur wenn es um Mängel geht, er gleich nach dem Vermieter kräht. Jede Kleinigkeit ist ein Grund die Miete zu verweigern, also sucht er stets nach Nichtigkeiten.

 

Mietnomade ist, wer nicht versteht, dass es im Leben Regeln gibt. Die aber nicht nur für die Anderen sind. Auch für einen selber sind bestimmt.

 

Mietnomade ist, wer sich auf fremde Kosten durchs Leben schlägt, das Hab und Gut von Anderen als sein Eigenes versteht! 

 

 

©  gratwanderer24.de (Andi)